Aktuelles


Schulsekretär*in zum 01.01.2024 gesucht!

>>>Hier geht es zu den Stellenangeboten.


Große Freude beim Vorlesen und Zuhören!

Gustav Leonard aus der Klasse 6B ist unser neuer Schulsieger im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen. Glückwunsch, Gustav!
Auch Mathilda Horn, Varvara Wüst und Marlene Bruchmann gratulieren wir zu ihrem Erfolg als Klassensiegerinnen des Vorlesewettbewerbs. Die Zuhörer*innen der beiden 6. Klassen und die Jury wurden entführt in ganz besondere Romanwelten – auf Robinson Crusoes einsame Insel, zum Yoga auf einen Friedhof, in einen Zauberwald und zu Rapunzels Turm – danke dafür!

Marie Auffarth aus der Klasse 8A, die als unsere Schulsiegerin im Schuljahr 2021/22 im Wettbewerb erfolgreich bis in die Bundesebene gekommen ist, arbeitete auch in unserem diesjährigen Vorlesewettbewerb in der Jury mit, diesmal gemeinsam mit Frau Schambach und Frau Schonert. Marie brachte überdies den Roman "Pepe und der Oktopus auf der Flucht vor der Müllmafia" mit, las daraus vor und verloste ihn am Ende unter den Schülerinnen und Schülern der beiden 6. Klassen. Danke, Marie!

Von links nach rechts:
Gustav Leonard, glücklicher Schulsieger im Vorlesewettbewerb 2023/24, Marie Auffarth aus der Klasse 8A, Schul- und Berliner Landessiegerin im Jahr 2021/22 – heute Jurorin und Mentorin des Wettbewerbs, Mathilda Horn und Varvara Wüst, beide aus der Klasse 6A und Marlene Bruchmann, Klasse 6B, drei frohe Klassensiegerinnen.

Text und Foto: Christiane Schonert

Information zum Oberstufenprofil "Tanz-Theater-Theorie"

Interesse an einem Abitur mit dem Schwerpunkt auf Tanz und Theater? Dann bewirb dich jetzt!

Das Aufnahmeverfahren für das Profil Tanz-Theater-Theorie findet am 10.Mai 2024 statt.

Weitere Informationen findest Du >>>hier.


Die Geschichte des "Boy from the Mish" - eine Begegnung mit Gary Lonesborough im Rahmen des 23. Internationalen Literaturfestivals Berlin

Foto: Amina Balajo

Am 13. September 2023 hatten wir die Möglichkeit, den australischen Autor Gary Lonesborough beim Internationalen Literaturfestival Berlin im Haus der Berliner Festspiele kennenzulernen.

Wir Schüler*innen der Jahrgänge 10&11 präsentierten bei seiner Lesung aus seinem Buch „The Boy from the Mish“ einen tänzerisch-artistischen Beitrag zum Thema Selbstfindung. Die Lesung mit Performance war ein tolles Erlebnis!


17.05. 2023: Flaggenhissung am Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) - ein Zeichen für Akzeptanz und Gleichberechtigung

Martina Räther (Schulleiterin):
„An unserer Schule darf kein Platz für Diskriminierung und Vorurteile sein. Wir stehen zusammen, unabhängig von unserer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität. Wir sind eine Gemeinschaft, die auf Respekt, Toleranz und Offenheit basiert.“


Ich? - Ein Performance-Projekt

Begraben unter Ich-Entwürfen Foto: Frank Burkert
Mein Selbstwert hängt von anderen ab. Warum ist das so? Und geht es anderen auch so? Foto: Frank Burkert

 

Zum vierten und letzten Mal haben uns die Schüler*innen des Theaterprofils 12/13 am 30. März 2023 mit ihrer Eigenproduktion, dem Performance-Projekt "Ich?", begeistert.
Im Rahmen der Frage nach dem Ich wurden im Foyer der Schule Themen durchspielt, wie z.B. Selbstsuche, Fremd- und Selbstzuschreibungen, Machtverhältnisse im öffentlichen Raum, Sehnsucht nach Liebe und Selbstbestimmung.
Ernste Inhalte wurden durch bewegende Szenen dargestellt.
Mit einem "BANG!" ist das ganze dann in einer Feier der Individualität geendet, sodass ein hoffnungsvolles Gefühl bleibt.
Trotzdem wird das Publikum mit einigem Stoff zum Nachdenken entlassen: Wie verhalte ich mich mir und anderen Gegenüber?
Kommen meine Selbstzweifel von mir oder werden sie mir eingetrichtert?
Wem gehört der öffentliche Raum?
Wer bestimmt über meinen Körper?
Wer darf ich sein, wer will ich sein und passt das zusammen?
Auch wenn die Fragen nicht so leicht zu beantworten sind, gibt das Stück einem das Gefühl, nicht alleine zu sein.

(Emilia Pegler, Helena Gross und Marleen Louisa Schubert, 11g)

Es ist nicht schlimm, anders zu sein - ach ja? Foto: Frank Burkert
Hallo! Hallo Du! Foto: Frank Burkert
Wer darf hier sein? Foto: Frank Burkert
I am who I am! Foto: Frank Burkert
Zuschreibungen Foto: Frank Burkert
 

Gold und Bronze beim Jubiläum vom Tanzolymp – Wir gratulieren!

In diesem Jahr feierte der Internationale Tanzolymp sein 20-jähriges Jubiläum.
Über 600 tanzbegeisterte junge Künstler*innen aus aller Welt trafen sich in Berlin, um ihr Können zu präsentieren.

Unsere Schule wurden von unseren Schüler*innen Viktoriia Liapkina (2. Ausbildungsjahr), Yelizaveta Voronko (2. Ausbildungsjahr), Raito Sakamoto (4. Ausbildungsjahr) und den Mädchen des 5. Ausbildungsjahres erfolgreich präsentiert.

Wir gratulieren herzlich Viktoriia und den Mädchen des 5. Ausbildungsjahres zur ihren Goldmedaillen, Yelizaveta zur Bronzemedaille sowie Raito für sein erfolgreiches Auftreten!

Großer Dank gilt auch den Hauptfachlehrerinnen Kristina Bernewitz (2. Ausbildungsjahr), Kathrin Baum-Höfer (4. Ausbildungsjahr) und Khristina Fedyanina (5. Ausbildungsjahr) für die Vorbereitung und Betreuung ihrer Schüler*innen.

Herzlichen Glückwunsch für alle Beteiligten!

Foto: Lea Bartz

Termine

Alle wichtigen Termine auf einen Blick.

>>> LINK


Ausbildungsberatung

Tel. +49 (30) 405 779 - 70
e-mail: e.meyer(at)ballettschule-berlin.de


517efb111