Häufig gestellte Fragen

Wieviel kostet die Ausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin?
Die Ausbildung ist kostenfrei

Welche Verpflegung wird angeboten?
Die Firma BREHA bietet eine gesunde Vollverpflegung zu günstigen Konditionen an.

Ein Frühstück kostet 3,00 €
Ein Mittagessen kostet 3,60 €
Vollverpflegung montags bis samstags: 9,80 € pro Tag.
Vollverpflegung montags bis sonntags: 10,50 € pro Tag.

Ist die Ausbildung BaföG-berechtigt?
Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und unter Umständen auch aus dem Ausland können finanzielle Unterstützung nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz (BaföG) beantragen. Das Schüler-BaföG kann bereits in der Jahrgangsstufe 10 beantragt werden. Studierende des Studienganges Bühnentanz können sich auch entscheiden, anstelle des Schüler-BaföGs das Studenten-BaföG zu beantragen.


Kann man an den Unterrichten teilnehmen, ohne Schüler/in der Schule zu sein?
Für Tänzerinnen und Tänzer, die nicht mehr schulpflichtig sind, besteht die Möglichkeit einer Ballettfortbildung (ohne schulische Unterrichte). Die Kosten betragen € 960,- pro Semester (Bühnentanzseminar).


Was kostet das Wohnen im Internat?
Die Kosten für die Internatsunterbringung betragen pro Monat 240 €. Ab dem Schuljahr 2010/11 stehen allen Studierenden des Bachelorstudienganges, die sich mit Wohnraum versorgen müssen, das Studentenwerk Berlin und die sich in Schulnähe befindende Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG zur Verfügung. 


Ist das Abitur ein "vollwertiges" Abitur?

Ja. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Beruflichen Gymnasiums erlangt man die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die zur Aufnahme jedes Studiums berechtigt.

 
Kann man das Bachelor-Studium Bühnentanz auch ohne Abitur aufnehmen?
Ja. Zu den Zugangsvoraussetzungen gehören als erstes die besondere künstlerische Eignung und eine abgeschlossene Schulbildung. Für nichtdeutsche Bewerber/innen kommt noch die hinreichende Beherrschung der deutschen Sprache dazu.

 
Kann ich mit dem Bachelor-Abschluss später studieren?
Ja. Der Bachelor-Abschluss berechtigt nicht nur zur Aufnahme eines Master-Studiums, sondern gilt auch als erster akademischer Grad für eine allgemeine Studienzugangsberechtigung ähnlich dem Abitur. 

 
Kann ich die Ausbildung als "Seiteneinsteiger/in" auch später beginnen?
Ja. Um das zu ermöglichen, wird dann neben der besonderen künstlerischen Eignung auch die dem Einstiegslevel entsprechende Vorbildung geprüft. 

 

Kann ich nach der Ausbildung wirklich als Tänzer/in arbeiten?
Ja. Wer die Ausbildung erfolgreich abschließt, hat eine sehr hohe reale Chance als Tänzer/in an einem Theater engagiert zu werden. Unsere Absolventinnen und Absolventen gehen nahezu vollständig im Anschluss an die Ausbildung in ein tänzerisches Engagement. 


Kann ich jederzeit wieder in meine alte Schule zurück, wenn mich im Laufe der Ausbildung doch die Motivation verlässt oder andere Gründe dazu führen, dass ich die Ausbildung beenden muss?
Ja, das wäre möglich. Sollte der Fall eintreten, bekommt Jede/r bei Bedarf die Unterstützung der Schulleitung. 

Kann ich meine Eignung auch gleich am Tag der offenen Tür testen lassen?
Ja. Das ist zu jedem Zeitpunkt im Schuljahr nach Voranmeldung und auch ohne Voranmeldung zu jedem Tag der offenen Tür möglich. 

Habe ich auch schon während der Ausbildung Auftritte?
Selbstverständlich gehören Bühnenerfahrungen zum Ausbildungsprogramm unserer Schule. Diese praktischen Erfahrungen erlangt man durch Auftritte der Schule im In- und Ausland, durch Mitwirkung in Aufführungen von Ballettensembles wie dem Staatsballett Berlin und durch Praktika an Theatern.

Muss ich die Schule verlassen, wenn ich das Abitur nicht schaffe?
Nein. Dann kann der theoretische Teil der Berufsausbildung in unserer Berufsfachschule absolviert werden. Mit dem Studienabschluss Bachelor of Arts kann man später auch studieren. 

 

 

 


Termine

Alle wichtigen Termine auf einen Blick.

>>> LINK


Ausbildungsberatung

Tel. +49 (30) 405 779 - 70
e-mail: jmuecke(at)ballettschule-berlin.de

517efb111